Spürgefährten

Durch den spielerischen Umgang mit einem Thema wird sein Inhalt ins Bewusstsein hinein befreit. Sein Wirkungspotential kann sich nun frei entfalten … Das, was wir als Hindernis oder Einschränkung gedeutet hatten, wird zum Wegweiser selbst – zum Wegbegleiter – zu unserer besten Freundin!


‚Spürgefährten‘

Ein Karten-Set für Selbsterforschung und Co-Meditation

Manchmal fehlen uns die Worte für das, was wir fühlen. Dann kann es hilfreich sein, diese Karten anzuschauen und Dir eine auszusuchen, die Deinem Erleben in diesem Moment am nächsten kommt, um damit in Beziehung zu treten.

Während die Frage „Wer bist Du?“ dahin tendiert, ins Denken zu führen, so dass wir nach Worten zu suchen, um einen aktuellen, wenn auch flüchtigen Zustand zu beschreiben, stellen diese bunten Karten „emotionale Körpergesten“ dar, die uns dazu einladen, das Spüren zu vertiefen.
Wenn Du eine dieser Karten in der Hand hältst, die einen Erlebnismoment für Dich repräsentiert, beziehst Du Dich zu deiner Wahrnehmung wie auf ein Objekt außerhalb von Dir. Du kannst sie anschauen und beschreiben. Du bist Dir ihrer bewusst. Hier tut sich ein Spalt auf – ein Frei-Raum – zwischen dem Beobachter/der Beobachterin, und dem, was er/sie beobachtet. Vielleicht kannst Du spüren, wie Du nicht die Wahrnehmung bist, sondern die Wahrnehmung eine vorübergehende Bewegung in Dir ist.

Dieses wunderschön gestaltete Set besteht aus 80 Karten mit Abbildungen von Original-Skulpturen, die von Nöle Giulini handgefertigt wurden. Sie stellen emotionale oder mentale Zustände als erfundene Körpergesten dar.

Das Video stellt verschiedene Anwendungweisen vor.

Eine Beschreibung, wie Du diese Karten verwenden kannst, findest Du in der beiliegenden dreiteiligen Broschüre. Es gibt viele weitere kreative Möglichkeiten, sie in der eigenen Praxis, in einer Yoga- oder iRest®-Klasse, im Rahmen eines Workshops oder Retreats, oder in anderen therapeutischen Settings zu verwenden.

Diese Karten werden in Nöles längeren Workshops und Retreats in Europa und den Vereinigten Staaten vorgestellt.

Feedback von Leontine Merkies, Certified iRest Teacher, über die Spürgefährten– Karten (“Who-Are-You” – Cards):

Liebe Nöle, ich möchte dir mitteilen, dass wir wieder eine wunderbare Unterstützung durch deine schönen Spürgefährten- Karten während meines Retreats hatten. Es ist eine sehr tolle Art und Weise für Menschen sich gegenseitig etwas kennenlernen, wenn sie kurz die Karten ihrer Wahl erklären; so entsteht eine vertrauensvolle Atmosphäre in der Gruppe.

Nach dieser Einführung lud ich die Teilnehmenden ein aufzustehen und sich zu bewegen (authentische Bewegung), sanft Spannungen zu lösen- auf welche Weise auch immer – und dabei geerdet zu bleiben, und dann gab ich die Anregung, den Gefühlsempfindungen ihrer Karte irgendeine Form des Ausdrucks zu geben- durch Bewegung, eine Geste, einen Klang, -und sich dann zu der Karte zu bewegen, „wo sie gerne wären“ und einen Ausdruck dafür im Körper zu finden…., und wenn es sich für sie ansprechend anfühlte, dann sich sanft zwischen den beiden emotionalen Körpergesten hin – und her zu bewegen…. und zu spüren, wie es ist, beide im Körper zu halten… Es war eine schöne Übung und spannend zu beobachten… Danach gingen wir zurück auf unsere Matten und glitten in unsere erste iRest-Meditation mit dem Herz im Mittelpunkt.

Am Ende wollten die meisten TeilnehmerInnen keine neue Karte ziehen (‚Sprungbrettkarte‘), sondern blieben bei ihrer ersten gewählten Karte (für ‚wo sie gerne sein würden‘), da diese zu einem Sprungbrett geworden war. Niemand hat beanstandet, dass es keine „passende“ Karte für sie oder ihn gab….

Ich hatte alle möglichen kreativen Materialien mitgebracht, falls jemand selbst eine Karte gestalten möchte…. Und es gab auch einen TeilnehmerIn, die sich inspiriert fühlte etwas mit Ton zu kreiren!

Nochmals vielen Dank für Deine Zuwendung und Deine Inspirationen, ich werde sicher weiter Möglichkeiten erforschen!